Netzentwicklungsplan 2012


Derzeit läuft bei der Bundesnetzagentur eine Konsultation zur Erstellung eines Netzentwicklungsplans nach § 12 a Abs. 2 EnWG (eine durchaus gelungene Neuerung des EnWG, wie ich finde). 

Dabei ist die interessierte Öffentlichkeit (ja, genau Sie) aufgerufen, bis zum 29. August 2011 eine Stellungnahme zum Szenariorahmen der 4 Übertragungsnetzbetreiber abzugeben.

Das Erstaunliche beim ersten Lesen des Szenariorahmens:

Für alle drei Szenarien wurden (bis auf bereits geplante Pumpspeicherkraftwerke) keine weiteren Speichermöglichkeiten in Deutschland angenommen. Dabei sollen doch nach den Vorstellungen der Bundesregierung bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen fahren (und diese Zahl bezieht sich nur auf Fahrzeuge von deutschen Herstellern). Wie man lesen kann, speichern derzeit verfügbare Automodelle um die 24 kWh. Das wäre dann ein nicht berücksichtigtes Speichervolumen von 24 GWh. Das entspricht dem Jahresstromverbrauch von rund 6.000 Familienhaushalten – eine Kleinstadt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.