Für eine Handvoll Dollar Euro mehr


Ich hatte in dem gestrigen Artikel auf Forderungen der Netzbetreiber verwiesen, wonach (angeblich) die Eigenkapitalverzinsung steigen müsste, um notwendige Investitionen in deutsche Strom- und Gasnetze auf den Weg zu bringen.

Ein Blick auf jüngste Verkaufsprozesse zeigt jedoch deutlich das tatsächlich vorhandene Investoreninteresse an deutschen Energieversorgungsnetzen auf:

Interessanterweise erfolgten alle Übernahmen zum alten Regulierungsrahmen.

Die derzeit geltende Rendite war/ist offensichtlich so ansprechend, dass ein Bieterwettbewerb statt fand. Entgegen den Behauptungen des BDEW, ist die derzeitige Rendite also mehr als ausreichend.

Gleiches gilt für die Verteilnetzebene, wo der Trend zur Rekommunalisierung ungebrochen ist. Aber das ist Stoff für einen separaten Artikel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.