Against all odds


Noch ist die Entscheidung ja nicht gefallen, aber die Meldung kommt doch einem Paukenschlag gleich: Die Bundesnetzagentur plant, die Netzrendite auf 8,20 % zu senken. Ich halte das immer noch für zu viel für einen extrem risikoarmen Wirtschaftszweig, aber dennoch verdient das Vorgehen dem Grunde nach Zustimmung. Nach der Lektüre dieses Zeitungsartikels kann man sich den Druck auf die BNetzA gut vorstellen. Zitat:

Jetzt haben sich die vier großen Netzbetreiber in Deutschland erstmals in einem Brandbrief an Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) gewandt.

In dem Schreiben, das „Welt Online“ vorliegt, führen die Unternehmen bittere Klage über das Vorgehen der Rösler unterstellten Bundesnetzagentur. Die geplante Verschlechterung der Netzrenditen würde „fatale Signale in Richtung Kapitalmarkt senden“, heißt es in dem Schreiben der Unternehmen 50 Hertz (ehemals Vattenfall), Amprion (ehemals RWE), TenneT (ehemals E.on) und EnBW.

Fatale Signale? I beg to differ. Eine Rendite von 8,20 % (wohlgemerkt: Nach-Steuer-Rendite!) müssen Sie diese Tage erst einmal auf dem Kapitalmarkt finden. Bleibt zu hoffen, dass die BNetzA ihren Kurs durchhält.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.