BMW i3 soll 50 Prozent mehr Reichweite bekommen


Wie das Elektroautoportal http://www.ecomento.tv heute berichtet (Link),  soll die Reichweite des kompakten Elektroautos i3 für das nächste Modelljahr um 50 Prozent erhöht werden. Das Modell-Update soll danach noch diesen Sommer kommen. Ich selbst bin großer Fan des BMW i3 und fahre den i3 regelmäßig als DriveNow-Wagen in Hamburg. Ehrlicherweise muss man aber hinzufügen, dass die faktische Reichweite des BMW i3 eher bei 150km liegt (und jetzt im Winter noch einmal deutlich weniger), so daß 50 Prozent Erhöhung den BMW i3 faktisch auf etwa 225 km neue Reichweite bringen dürften. Sicher ein großer Schritt in die richtige Richtung, aber immer noch keine Konkurrenz zu den Verbrennern (wir fahren als Familie auf Lamngstrecken regelmäßig um die 350 km mit einem Benziner, bevor wir eine Pause machen).

Aber wenn man sich vergegenwärtig, dass gerade einmal 2 Jahre nach dem Produktionsstart des BMW i3 bereits eine Reichweitenverlängerung von 50% erzielt werden konnte, muss man anerkennen, dass es sich um eine sehr schnelle Weiterentwicklung der Batteriekapazitäten handelt. Weitere 50% mehr Reichweite in den nächsten zwei Jahren würden das Elektroauto dann endgültig auch langstreckentauglich machen.

Wie der Zukunftsforscher Thomsen richtig sagt: Die Entwicklung verläuft nicht linear, sondern exponentiell. Ist die Reichweite (und ausreichend Ladeinfrastruktur) erst einmal da, gibt es keinen Grund mehr, einen Verbrenner zu kaufen. Für die Automobilhersteller ist die Disruption daher am Horizont schon sichtbar und wer jetzt noch den Dieselmotoren größere Forschungsbudgets einräumt als den alternativen Antrieben, steht schon in zwei, drei Jahren vielleicht ohne ausreichende Käufer für diese Fahrzeuge da.

Die Energiewirtschaft durchlebt mit der Energiewende gerade ihre Götterdämmerung. Die Automobilindustrie steht kurz vor der eigenen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.