Vom Triebfahrzeugwechsel zum Lieferantenwechsel


Die Bahn ist historisch gesehen ein Vorreiter in Sachen E-Mobilität: Die Elektrifizierung des kommunalen Personennahverkehrs, sprich: der Wandel von der Kutsche zur Straßenbahn, war neben der Straßenbeleuchtung einer der stärksten Treiber für die Elektrifizierung im 19. Jahrhundert in Deutschland.  Zurück in die Gegenwart: Im Jahr 2010 waren laut Daten der DB Energie (PDF) mehr als 19.000 km des deutschen Bahnnetzes elektrifiziert, fast 60 % der Gesamtstreckenlänge.

Mit der Liberalisierung des Bahnstromnetzes tat die Deutsche Bahn sicher eher schwer: Es brauchte ein grundlegendes Verfahren bis zum BGH (EnVR 1/10)  sowie ein weiteres Missbrauchsverfahren, um das Bahnnetz für den Netzzugang zu öffnen, vgl. BK6-10-136, und nun gab es eine neue Entscheidung. Auslöser der BNetzA-Entscheidung vom 07.03.2016, Az. BK6-14-179, ist der Triebfahrzeugwechsel. Um Anfahrten eigener Loks von entfernten Standorten zu vermeiden, ist es unter den konkurrierenden Eisenbahnunternehmen üblich, die Loks untereinander zu tauschen. Da die Eisenbahnunternehmen jeweils eigene Stromlieferverträge für die Loks abgeschlossen haben und die Eisenbahnunternehmen naturgemäß kein Interesse haben, bei der ausgeliehenen Lok auch den Strom des Ausleihers zu beziehen und zu bezahlen, muss für diesen Loktausch auch ein Wechsel des Stromlieferanten (für diese Lok) abgebildet werden.

Diesen Lieferantenwechsel, der über eine virtuelle Entnahmestelle abgebildet wird, hat die Bundesnetzagentur nun angeordnet. Dies ist eine wichtige Entscheidung für die Entflechtung im Bahnstromnetz, aber die Wirkung geht über das Bahnstromnetz hinaus. Die Bundesnetzagentur hat hier nämlich mit der täglichen Zuordnung der Triebfahrzeuge zum  jeweiligen Stromlieferanten ein sehr zeitgemäßes Vorgehen beschlossen, das in dieser strukturellen Form auch an öffentlich zugänglichen Ladesäulen Anwendung finden kann.

Die Bahnstromentscheidung der Bundesnetzagentur kann also als Blaupause für die öffentliche Ladeinfrastruktur gelten. Weitere Informationen zur möglichen Regulierung der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur finden Sie im Downloadbereich.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.